Solaranlagen in Berlin: Der Guide vom Profi

Eine Solaranlage in Berlin lohnt sich! Werden Sie energetisch unabhängig und finden Sie hier alles über Ertrag und Kosten heraus.
Ein Sonnenuntergang, im Vordergrund der Funkturm und der Fernsehturm in Berlin.

Was kosten Solaranlagen in Berlin?

Aktueller Beispielpreis für Solaranlagen verschiedener Größen in Berlin Spandau. Der tatsächliche Preis Ihrer PV-Anlage hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie den gewählten Komponenten oder Standortfaktoren.

  • Eine Grafik eines Solarmoduls mit Gütesiegel.

    Direktkauf ohne Batteriespeicher

        6,0 kWp: 10.253€

        9,8 kWp: 12.795€

        10,7 kWp: 13.343€

  • Eine Grafik, die einen Batteriespeicher zeigt.

    Direktkauf mit Batteriespeicher

        6,2 kWp: 13.524€

        9,8 kWp: 16.066€

        10,7 kWp: 16.614€

  • Eine Grafik eines Solarmoduls mit Gütesiegel.

    Miete ohne Batteriespeicher

        6,2 kWp: 84€ im Monat

        9,8 kWp: 105€ im Monat

        10,7 kWp: 110€ im Monat

  • Eine Grafik, die einen Batteriespeicher zeigt.

    Miete mit einem Batteriespeicher

        6,2 kWp: 123€ im Monat

        9,8 kWp: 144€ im Monat

        10,7 kWp: 148€ im Monat

Wie viel Strom kann eine Solaranlage in Berlin erzeugen?

Basierend auf den Daten des Deutschen Wetterdienstes haben wir die potenziellen jährlichen Erträge einer Solaranlage in Berlin ermittelt.

      Eine kleine Anlage kommt auf ca. 5.900 kWh pro Jahr

      Eine durchschnittlich große Anlage kommt auf ca. 12.000 kWh pro Jahr

      Eine große Anlage kommt auf ca. 17.000 kWh pro Jahr

Dies sind Richtwerte, der tatsächliche Ertrag hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel Ihrer Dachausrichtung, dem Neigungswinkel Ihres Dachs, aber auch ganz einfach vom Wetter.
Eine Grafik, die zeigt, wie viele kWh Solaranlagen in Berlin erzeugen können.
Sonnenstunden in Berlin

Wie viele Sonnenstunden gibt es in Berlin?

Vom November 2022 bis zum Oktober 2023 gab es an der Wetterstation in Berlin-Dahlem 1.962 Sonnenstunden. Dabei wurden die meisten Sonnenstunden im Mai gemessen. Berlin ist somit ein idealer Standort für eine Photovoltaikanlage.

Warum Otovo?

  • Ein Haus mit Photovoltaikmodulen auf dem Dach, zwei Personen geben sich davor die Hand.

    45 Tage Installationszeit

    Von der Vertragsunterzeichnung bis zur Installation Ihrer PV-Anlage vergehen in der Regel nicht mehr, als 45 Tage.
  • Eine Person hält ein Schild vor sich.

    Bis zu 20 Jahre Garantie

    Unsere einzigartige Garantie inklusive Komponententausch. 10 Jahre bei Direktkauf und 20 Jahre bei Mietkauf.
  • Eine glückliche Person sitzt vor einem Computer.

    100% Sorglos-Paket

    Von der Planung bis zur Inbetriebnahme Ihrer Solaranlage, wir kümmern uns um alles.
  • Ein Globus mit einer Markierung in Europa.

    In 13 Ländern aktiv

    Kunden aus 13 Ländern vertrauen Otovo bei ihrem Umstieg auf Solarenergie. In Norwegen sind wir sogar börsennotiert.
Eine Grafik, die die steigende Entwicklung der Strompreise der letzten Jahre zeigt.

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage in Berlin?

Steigende Strompreise belasten viele Verbraucher. Eine PV-Anlage in Berlin bietet Abhilfe! Mit der hohen Anzahl an Sonnenstunden ist die Stadt gut geeignet, um auf Solarstrom vom eigenen Dach zu setzen.

PV ist heute viel günstiger

In den letzten 20 Jahren sind die Preise für Solaranlagen um ein Vielfaches gefallen. Gleichzeitig zeigen die Trends der Strompreise stetig nach oben. Photovoltaik ist daher so rentabel, wie noch nie.
Eine Grafik, die die fallende Entwicklung von Preisen für Photovoltaikanlagen zeigt.
Eine Grafik, die die ideale Ausrichtung und den Neigungswinkel einer Solaranlage in Berlin zeigt.

So sollte eine Solaranlage in Berlin ausgerichtet sein

Eine perfekte Ausrichtung einer Solaranlage maximiert ihren Ertrag. Dabei sollte Ihre Anlage in Berlin nach Süden ausgerichtet sein, doch auch eine Ost-West-Ausrichtung funktioniert oft sehr gut.

Ausführliche Informationen zu Ihrer Solaranlage in Berlin

Ist eine private Solaranlage in Berlin sinnvoll? Die Antwort auf diese Frage lässt sich leicht beantworten: absolut! Die Strompreise sind volatil und in den letzten Jahren stets gestiegen. Und dass sich daran etwas in naher Zukunft ändert, das ist höchstwahrscheinlich nicht der Fall. Zudem ist die Solartechnik in Berlin – wie auch in allen anderen Standorten mit vielen Sonnenstunden – ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz und somit die Zukunft kommender Generationen.
Wie viel es kostet, eine Solaranlage in Berlin zu kaufen, welche Bedingungen gegeben sein müssen und welche Förderungen für PV-Anlagen in Berlin geboten werden, sind nur drei von vielen Fragen, die in diesem Artikel beantwortet werden.

Lohnt sich Photovoltaik in Berlin?

Es gibt viele gute Gründe, sich eine Photovoltaikanlage auf das eigene Dach zu holen. Neben Umweltfaktoren spielen auch die Strompreise eine große Rolle im Entscheidungsprozess. Nicht ohne Grund, die Stromkosten in Berlin haben sich in den letzten 20 Jahren verdreifacht!
Im Gegensatz dazu sind die Kosten für eine Solaranlage in Berlin drastisch gesunken. Der Preis pro kWp (Kilowatt-Peak) hat sich in den letzten zehn Jahren von circa 2.300 € (2012) auf circa 1.300 € (2022) fast halbiert. Die niedrigen Preise für neue PV-Anlagen in Berlin gelten als stabil und werden sich höchstwahrscheinlich auch in nächster Zukunft halten.
Damit die Rechnung mit der neuen Solaranlage in Berlin aufgeht, braucht es vor allem eines: Sonne. Und davon hat Berlin mit durchschnittlich über 2000 Sonnenstunden pro Jahr reichlich. Die geografische Lage des Dachs spielt ebenfalls eine Rolle. Hier ist der richtige Winkel zur Sonne entscheidend. In Berlin liegt der ideale Neigungswinkel der PV-Anlage auf dem Dach zwischen 25 und 30°. Grund dafür ist der Winkel, in dem die Sonnenstrahlen auf die Solaranlage treffen. Liegt dieser bei 90°, treffen die Photonen ideal auf das Modul. Die Photovoltaik-Anlage produziert so am meisten Strom. Aber keine Sorge: Selbst wenn dieser Winkel auf Ihrem Dach nicht perfekt erreicht wird, so ist die Ausbeute der Stromerzeugung mit Solarenergie in Berlin beachtlich.
Im Winter verändert sich der Auftreffwinkel der Sonnenstrahlen, was die Stromerzeugung beeinflusst. Außerdem sind die Tage kürzer und es ist öfter bewölkt. Daher ist es wichtig, dass Sie den Jahresertrag der PV-Anlage in Berlin im Auge behalten. Dieser erreicht bei einem Neigungswinkel von rund 30° Südausrichtung die höchsten Werte.
Wer Zweifel hat, ob sein Dach für eine Solaranlage geeignet ist, der kann zunächst das Solarkataster zurate ziehen. Und wer es ganz genau wissen möchte, der kann sich von den Solaranbietern in Berlin fachmännisch beraten lassen.
Die PV-Experten kennen sich auch zum Thema Förderung für Solaranlagen in Berlin aus und zeigen ihren Kunden genau, welche Hebel man diesbezüglich ziehen muss.
Schreiben Sie uns einfach an sonne@otovo.de oder holen Sie sich direkt ein Angebot für Ihre Solaranlage ein. Unsere Experten melden sich dann unverzüglich bei Ihnen:

Solaranlage in Berlin kaufen oder mieten?

Auch wenn sich die Investition in ein privates PV-System rentiert, so schrecken die hohen Anschaffungskosten viele Verbraucher ab. Im Schnitt müssen Sie mit rund 25.000 € rechnen, wenn Sie sich eine neue Solaranlage inklusive Stromspeicher in Berlin kaufen möchten. Dieser Preis bezieht sich auf ein normales Einfamilienhaus. Die Kosten variieren mit der Größe der Dachfläche, der Art und Anzahl der Solarmodule, der Speicherkapazität des Solarstromspeichers, dem Installationsaufwand, etc.
Man sollte jedoch nicht vergessen, eine Photovoltaikanlage hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 30 Jahren. In aller Regel hat sich die Solartechnik bereits nach zehn Jahren amortisiert. Wie bereits erwähnt, gilt es auch die verschiedenen Förderungen für Solaranlagen in Berlin in Betracht zu ziehen. Obendrein können Sie als Besitzer einer Photovoltaikanlage in Berlin eventuell mit steuerlichen Vergünstigungen rechnen.

Die Alternative: PV-Anlage in Berlin mieten

Endverbraucher, für die die anfängliche Kaufsumme nicht realisierbar ist, können sich eine Solaranlage in Berlin mieten. Der größte Vorteil dieser Herangehensweise ist offensichtlich: Die fünfstelligen Investitionskosten fallen komplett weg. Zudem müssen Sie sich um nichts kümmern. Die PV-Anlage wird vom Anbieter installiert. Reparatur- und Instandhaltungskosten fallen nicht an. Den Aufwand der Anmeldung der Anlage beim Netzbetreiber übernimmt der Installationspartner für Sie. Nach Ablauf der Mietdauer können Sie die Anlage für den Restwert von 1€ kaufen.
Eine Solaranlage in Berlin zu mieten, hat aber auch ein paar Nachteile. Nicht alle Solarfirmen in Berlin-Brandenburg bieten einen Solarspeicher im Mietpaket. Dieser kann in der Regel gegen eine Erhöhung des Mietpreises im Paket inkludiert werden.
Professionelle Solarfirmen wie Otovo, die Photovoltaik-Systeme in Berlin zur Miete anbieten, agieren als langjährige Partner, die Sie auf der ganzen Linie unterstützen.

Photovoltaikanlage in Berlin: Beispielrechnung

Schauen wir uns ein konkretes Beispiel für ein Einfamilienhaus im Berliner Bezirk Reinickendorf an. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Rechnung um ein Beispiel basierend auf einer durchschnittliche Anlage handelt. Größe sowie Preis können je nach Ihren individuellen Bedürfnissen variieren.
Für unser Beispiel in Berlin-Reinickendorf belegen wir das Dach mit 22 Premium Modulen, die gemeinsam eine Leistung von 9 kWp ergeben. Unseren Berechnungen zufolge können Sie mit dieser PV-Anlage in dieser Lage in Berlin wahrscheinlich bis zu 9500 kWh im Jahr erzeugen.
Je mehr Strom Sie selbst verbrauchen, desto größer das Einsparpotential, denn mehr eigens produzierter Strom bedeutet weniger Strom aus dem Netz. Um Ihren Eigenverbrauch zu optimieren, kann ein Batteriespeicher eine sinnvolle Ergänzung für Ihre Anlage sein, muss er aber nicht. Wann lohnt sich welche Option?

Wann lohnt sich eine Anlage ohne Speicher?

Möchten Sie unsere Beispielanlage ohne Speicher direkt kaufen, kostet diese voraussichtlich 11.425€. Ein Mietkauf würde aktuell 92€ monatlich betragen (Stand 09.08.2023). Diese Konstellation lohnt sich vor allem, wenn Sie tagsüber, wenn der meiste Strom erzeugt wird, auch den meisten Strom in Ihrem Haushalt nutzen. Ohne Batterie kann der nicht genutzte Strom nicht zwischengespeichert werden und fließt somit direkt ins Netz. Hierfür bekommen Sie eine Einspeisevergütung, diese beträgt aktuell 8,2 Cent pro kWh. Bei den aktuellen Strompreisen sparen Sie also mehr, wenn Sie den selbst erzeugten Strom auch selbst nutzen können, statt ihn teuer aus dem Netz einzukaufen.

Wann lohnt sich eine Anlage mit Speicher?

Sind Sie tagsüber eher weniger Zuhause und brauchen den meisten Strom Abends oder Nachts? Dann sollten Sie unbedingt über einen Batteriespeicher nachdenken.
Ergänzen Sie unsere Beispielanlage mit einem Speicher, steigt der Preis auf aktuell 16.869€, dafür können Sie Ihren Eigenverbrauch deutlich erhöhen. Je nach Anlagen- und Speichergröße ist ein Eigenverbrauch von ca. 50 - 70% realistisch. Im Mietkauf zahlen Sie für diese Kombination voraussichtlich 151€ pro Monat (Preise Stand 09.08.2023).
Wann sich die Anlage amortisiert hat, lässt sich leider nicht pauschal sagen. Das hängt an vielen Faktoren, wie z.B.:

      Größe der Anlage

      Größe des Speichers (falls vorhanden)

      Ihr individueller Stromverbrauch

      Höhe der Einspeisung

      Preis der Anlage

      Strompreis für Strom aus dem Netz

Es ist also wichtig, dass Sie sich fair zu Ihren Bedürfnissen und den jeweiligen Optionen beraten lassen.

Drei gute Gründe für eine private PV-Anlage in Berlin

Eine Photovoltaikanlage ist eine große Investition, sie sollte also gut überlegt sein. Jedoch gibt es einige gute Gründe, warum Sie eine private Solaranlage in Betracht ziehen sollten.

Stromkosten erheblich reduzieren

Dass die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen teuer ist, das zeigt die monatliche Gas- und/oder Heizölrechnung mit erschreckender Deutlichkeit auf. Ebenso wie die Fahrt zur Zapfsäule und natürlich auch die Stromrechnung, die den Preis für Kohle und Gas widerspiegelt.
Eine Solaranlage auf dem eigenen Dach und ein Solarstromspeicher im Keller wirken diesen Kosten deutlich entgegen. Die Verbraucher erzeugen ihren eigenen Strom, den sie in Verbindung mit einem Stromspeicher 24 Stunden am Tag nutzen können. Überschüssiger Strom kann zurück ins öffentliche Netz gespeist und verkauft werden. Im Zusammenspiel mit E-Mobilität (E-Bike oder E-Auto) und/oder einer Wärmepumpe rentiert sich die Investition in ein privates PV-System noch mehr.

Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz

Steigende Strompreise sind mit der eigenen Photovoltaik-Anlage in Berlin kaum noch ein Thema. Vor allem nicht, wenn die Solaranlage einen Stromspeicher hat, der die gewonnene Sonnenenergie auch nachts zugänglich macht. Photovoltaik in Berlin senkt somit den Bedarf am Strom, der aus dem Stromnetz bezogen werden muss und macht Sie somit ein Stück weit energetisch unabhängig.

Umweltschutz

Dass das Verbrennen von Kohle, Öl und Gas zur Stromerzeugung schon lange nicht mehr zeitgemäß ist, das lässt sich nicht verleugnen. Einerseits steigen die Preise der Rohstoffe, und damit auch die Strompreise, seit Jahren kontinuierlich an, andererseits generieren fossile Brennstoffe Emissionen, die den Klimawandel weiterhin antreiben. Strom aus nachhaltigen Energiequellen zu gewinnen, ist – vor allem zu Zeiten des Klimawandels – tatsächlich der einzig sinnvolle Weg der Stromversorgung. Wenn Sie eine Solaranlage in Berlin kaufen, dann helfen Sie aktiv dabei, den nächsten Generationen eine grünere Zukunft zu ermöglichen.


Otovo in Berlin – Solarexperten auf Du & Du

Ob es darum geht, eine Solaranlage in Berlin zu kaufen oder zu mieten: Mit Otovo haben Sie einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite. Otovo ist eine der größten Plattformen für Photovoltaikanlagen in Berlin und in ganz Europa, die Privathaushalte vom ersten Kontakt bis hin zur Installation einer Solaranlage unterstützt.
Ganz wichtig ist uns dabei die persönliche Note. Wir agieren zwar online, sind aber als Menschen für unsere Kunden da. Wir beraten persönlich, auf Augenhöhe und sind bei Fragen immer erreichbar. Dabei stellen wir Ihre Bedürfnisse und Wünsche grundsätzlich an erste Stelle. Wir empfehlen nur die Solaranlagen in Berlin, die unsere Kunden auch tatsächlich brauchen. Nicht mehr und nicht weniger.
Vor Ort arbeiten wir mit professionellen Photovoltaik-Firmen in Berlin zusammen, die nicht nur hochqualitative Solaranlagen anbieten, sondern diese auch zeitnah installieren. Dabei achten wir immer darauf, dass Sie eine Solaranlage in Berlin kaufen, die ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Hier geht's zum Angebot