Sicherlich kennen Sie die typisch dunkelblaue Optik von PV-Systemen auf den Dächern in Ihrer Nachbarschaft. Als Variante gibt es inzwischen sogenannte Full-Black-Module, bei denen jedes Bauteil schwarz ist. Worin unterscheiden Sie sich noch zu den bekannten dunkelblauen Modulen? In diesem Beitrag sehen wir uns genauer an, für wen sich schwarze Solarmodule eignen und welche Vor- und Nachteile sie haben.

👋 Interessiert? Bei Otovo finden Sie schicke Full-Black-Module verschiedener Hersteller.

Definition: Was sind Full-Black-Module?

Bei Full-Black-Modulen handelt es sich um schwarze PV-Module, bei denen jede einzelne Komponente schwarz gefärbt ist. Zu den Solarmodulen selbst mit schwarzer Oberfläche gesellen sich ein schwarz lackierter Rahmen und statt einer üblichen weißen eine schwarze Rückseitenfolie hinzu.

Unterschiede zwischen Full-Black-Modulen und normalen Solarmodulen

Prinzipiell steckt in den blauen und schwarzen PV-Modulen dieselbe Technik. Sie weisen dieselbe mechanische Belastbarkeit und Lebensdauer auf, sind gleich groß und schwer, bieten dieselbe Temperaturbeständigkeit und Leistungstoleranz. Der Farbunterschied resultiert aus dem Material: Für Solarmodule in Schwarz kommen monokristalline Zellen zum Einsatz. Im Gegensatz zum natürlichen (polykristallinen) Silizium, das für herkömmliche PV-Module genutzt wird, werden diese in einem aufwendigen Verfahren künstlich gezüchtet. Monokristalline Zellen haben eine homogenere Oberflächenstruktur. Dadurch nimmt das menschliche Auge die Farbe deutlich dunkler oder sogar schwarz wahr.

Es gibt allerdings noch einen weiteren wesentlichen Unterschied: Ein Solarpanel in Schwarz verfügt meist über einen etwas geringeren Wirkungsgrad und bietet eine minimal geringere Leistung als herkömmliche PV-Module, ist zugleich aber etwas teurer. Warum das so ist, sehen wir uns gleich noch genauer an.


Ob Full-Black oder nicht, Otovo bietet Ihnen genau die PV-Module, die zu Ihren Bedürfnissen passen:


Black Frame vs. Full Black – was ist der Unterschied?

Vielleicht haben Sie in diesem Zusammenhang auch von Black-Frame-Modulen gehört. Dabei handelt es sich um den Mittelweg zwischen beiden Varianten. Wie der Name schon verrät, haben Black-Frame-Module lediglich einen schwarzen Rahmen, während der Rest dem herkömmlichen Solarpanel entspricht. So erreichen Sie eine ästhetischere Optik, jedoch ohne den geringeren Wirkungsgrad.

Vor- und Nachteile von Full-Black-Modulen

PV-Module in Schwarz lediglich auf ihr Aussehen zu reduzieren, wäre schlichtweg zu kurz gedacht. Es gibt nämlich noch einige weitere Faktoren, die Sie bei Ihrer Entscheidung für oder gegen eine PV mit Full-Black-Optik einbeziehen sollten.

Full-Black-Module: die Vorteile im Überblick

Sehen wir uns zunächst die Haben-Seite an. Hier haben wir diese Vorteile zu verbuchen:

  • Optik: PV-Module in Full-Black-Ausführung sind fast komplett schwarz. Dadurch ist das Rastermuster der Zellen nicht so stark sichtbar und sie fügen sich harmonisch in das Gesamtbild Ihres Hauses ein. Besonders gut macht sich dieser Effekt auf dunklen Dächern.
  • Reflexion: Der schwarze Rahmen ebenso wie die Rückseitenfolie reflektieren die Sonnenstrahlung deutlich weniger als normale Solarmodule. Insbesondere bei einer dichten Bebauung ist dies für Ihre Nachbarn angenehm, da sie nicht geblendet werden.
  • Lichtabsorption: Monokristalline Solarzellen erreichen dank ihrer dunklen Farbe eine höhere Lichtabsorption. Sie nehmen also das Sonnenlicht besser auf als PV-Systeme mit einer silbern oder grau gefärbten Reflexionsschicht.

Full-Black-Module: die Nachteile

Für viele Hausbesitzer sind die schwarze Farbe und das ästhetische Aussehen schon Grund genug, in eine schwarze Photovoltaikanlage zu investieren. Dabei sollten sie jedoch auch die Nachteile der Full-Black-Module nicht außer Betracht lassen:

  • Wirkungsgrad: Im Schnitt erreicht ein PV-System mit Full-Black-Modulen 2,3 Prozent weniger Leistung als ein normales Solarpanel, wie eine Studie des TEC-Instituts in einem Langzeittest herausfand. Ursache dafür ist an sonnigen Tagen die stärkere Erwärmung der schwarzen Solarmodule, in deren Folge sich der Wirkungsgrad verringert. Aber: Bei privaten Photovoltaikanlagen ist der Leistungsverlust im Regelfall kaum wahrnehmbar.
  • Geringere Leistung: Im direkten Vergleich zwischen schwarzen und normalen Solarmodulen desselben Herstellers weisen Full-Black-Module gewöhnlich eine etwas geringere Leistung auf.
  • Kosten: Schwarze PV-Module sind ein wenig teurer als die herkömmliche Variante. Rechnen Sie mit einem Mehrpreis von etwa 10 Prozent gegenüber der Standardausführung.

In wenigen Klicks zu Ihrem PV-Angebot - Hier Adresse eintippen und loslegen:


Für wen eignen sich Full-Black-Module?

Full-Black-Module eignen sich im Prinzip für jeden Eigenheimbesitzer, der ein harmonisches Gesamtbild zwischen Dach und PV-Anlage erreichen und zugleich eine hohe Leistungsausbeute realisieren möchte. Die tatsächlichen Leistungsunterschiede sind minimal und fallen in der Gesamtleistung nicht wesentlich ins Gewicht.

Genauer nachrechnen sollten Sie lediglich dann, wenn die Anschaffung der Photovoltaikanlage Sie finanziell stark belastet, da die Mehrkosten nicht von der Hand zu weisen sind. Auch wenn Sie die maximale Leistung aus Ihrer Photovoltaikanlage herausholen wollen, sind Sie möglicherweise mit der herkömmlichen Variante besser bedient.

💡 Tipp: Otovo unterstützt Sie gerne bei der Entscheidung, ob Full-Black-Module für Ihre heimische Photovoltaikanlage geeignet sind. Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich von unserer langjährigen Erfahrung aus Tausenden erfolgreich umgesetzten Solarprojekten in jedem Schritt von der Planung bis hin zur Inbetriebnahme unterstützen.

Fazit: Sind Full-Black-Module besser?

Full-Black-Module sind weder besser noch schlechter als andere – wie fast alles haben sie sowohl ihre Vorteile als auch Nachteile, die sich jedoch gut ausgleichen. Ob sie für Sie geeignet sind oder ob Sie besser die herkömmliche Variante nutzen, ist zum einen eine Frage des Geschmacks, zum anderen eine wirtschaftliche Frage. Wägen Sie gut ab und entscheiden Sie sich für Ihren Favoriten.

Eines ist klar: Ob nun schwarz oder blau, Ihre Photovoltaikmodule werden Ihnen dabei helfen, energieeffizienter zu werden, sich unabhängiger vom öffentlichen Stromnetz zu machen und Ihren Beitrag für die Umwelt zu leisten.


Jetzt Adresse angeben und in wenigen Klicks ein erstes Angebot für Ihre Solaranlage erhalten:

Jetzt Angebot einholen!
You’ve successfully subscribed to Mit Solarenergie die Klimawende unterstützen | Otovo Blog
Welcome back! You’ve successfully signed in.
Great! You’ve successfully signed up.
Your link has expired
Success! Check your email for magic link to sign-in.